StadtQuartier Overbergplatz

Am Overberg-Platz ist ein innovatives, offenes Konzept geplant: Kein Shopping-Center, sondern eher eine städtebauliche Weiterentwicklung der Dülmener Innenstadt. Das neue StadtQuartier Overbergplatz ist offen. Es gibt kein Dach sondern freien Himmel.

Parkplatz-2

So sieht es heute aus

Stadtgalerie Dülmen-160428-1a

So könnte es in Zukunft aussehen

Anders als heute soll der Platz für die Fußgänger erlebbar werden. Dafür verschwinden die Autos in einer modernen Tiefgarage mit 160 Stellplätzen. So entsteht ein neuer Stadtplatz mit Gastronomie und Aufenthaltsqualität, der etwa die gleiche Größe aufweist wie der Platz vor dem Rathaus. Attraktive Gebäude mit einer für Dülmen und das Münsterland typischen Architektur gruppieren sich mit neuen Anbietern in modernen Läden um großzügige Wege und Plätze. Die bestehende Overbergpassage wird eingebunden und rückt in das Zentrum der Stadt.

Das StadtQuartier Overbergplatz ist durchlässig gestaltet und die Fußgänger gelangen bequem in sämtliche Bereiche der Stadt. Mit ca. 5.000 qm Handelsfläche ist es zudem deutlich kleiner als beispielsweise das Kaufhaus am Schlosspark, das 6.500 qm Fläche hat. Das bedeutet, es bleibt viel Raum für weitere Projekte in der Stadt. Denn das StadtQuartier Overbergplatz versteht sich als Initialzündung für Dülmens Durchbruch als Einkaufsort. Als Magnet für weitere Magneten.

Eine weitere Attraktion findet sich auf dem Dach. Dort, wo normalerweise Technik dominiert, entsteht eine Gartenlandschaft mit Blick über die Stadt und Raum für vielfältige Aktionen.